Mittwoch, 2. Juni 2010

El alfabeto colombiano: B

Das kolumbianische Alphabet: B

B wie Bus

Da viele Leute kein Auto haben, fahren unglaublich viele Busse auf den Straßen von Cali. Unzahlige kleine Busunternehmen nutzen fahrbare Untersätze mit vier Rädern und nennen das dann Bus. Die Qualität schwankt zwischen "alte Rostlaube" und "neue Rostlaube", und beim Abgas gibt es die Versionen "viel Ruß" und "ganz viel Ruß". Sitzplätze gibt es in den Hauptverkehrszeiten viel zu wenig, sodass man oft im 1,70 Meter hohen Gang stehen muss.
Jedes Unternehmen hat seine eigenen Linien und so kann man eigentlich von jedem Punkt der Stadt überall hinkommen, ohne umzusteigen. Da müsste man dann auch noch einmal bezahlen. Vorne am Bus ist ein Schild mit der Route angebracht, und die Ziele werden meistens als freundlicher Hinweis für blinde Fahrgäste vom Beifahrer auch noch lauthals aus dem Fenster gerufen.

"Setenta, López, Calima, Sameco, Setenta! Calima, Sameco!"

Da die Busse die Stadt also verstopfen und verdrecken, hat sich Cali ein tolles Bussystem, MIO genannt, mit Extraspuren und -haltestellen ausgedacht. Diese Busse sind zwar sauberer und neuer, doch dafür dauert es länger und es gibt nun immer zu wenig Sitzplätze, denn gleichzeitig wurden viele Stadtbusse aus dem Verkehr gezogen. Die Busfahrer vom MIO, die allesamt einmal Stadtbusfahrer waren, halten zwar nun an den roten Ampeln an, sind aber sonst wie ihre ehemaligen Kollegen. Wenn die elektronische Zielanzeige nicht geht, wird da erstmal sanft gegengekloppt. Nichts passiert?

Wenn Gewalt nicht hilft, hilft nur mehr Gewalt!

Also wird ohne Sinn und Verstand auf die Anzeige eingeschlagen, bis entweder die Anzeige oder die Hand aufgibt. Bisher hat die Anzeige noch jeden Kampf gewonnen...
Neben Stadtbussen gibt es auch noch Reisebusse, bei denen die Qualität doch ein wenig höher liegt, und man mit etwas Glück und Verstand tatsächlich einen Sitz mit zurückstellbarer Lehne, genügend Beinfreiheit und Klimatisation bekommen kann. Diese drei Eigenschaften sind besonders bei langen Überlandfahrten nicht zu verachten - und lang ist wirklich lang, es dauert nun mal 10 Stunden, um von Cali nach Bogotá oder Medellín zu kommen.

Kommentare:

  1. Bei diesen Bedingungen menschlicher und verkehrstechnischer Natur fühle ich wie unser Busfahrer mitleidet.

    AntwortenLöschen
  2. Mensch Lars jetzt geht es aber ab.
    Bist du im Schreibrausch?
    Bin schon auf C wie Cali gespannt.
    Ganz liebe Grüße,
    UV

    AntwortenLöschen